WordPress in eine Rakete verwandeln mit Cachify 1.3

Bereits seit Wochen teste ich lokal die überarbeitete Cachify-Version mit integrierter APC-Unterstützung. APC steht für Alternative PHP Cache und ist eine – nachträglich zu installierende – PHP-Erweiterung für effizientes Caching im Shared-Memory des Webservers. Mehr dazu bei Wikipedia.

Heute wurde Cachify 1.3 mit dem Support für APC veröffentlicht. Blogger, die APC auf dem Server bereits nutzen oder nachträglich installieren können, können von der Zusatzoption im Plugin Gebrauch machen. Wie die technische Einbindung funktioniert (händischer Eingriff auf der Serverebene nötig), beschreibt das offizielle Online-Handbuch des Cache-Plugins. Mehr ins Detail will ich an dieser Stelle nicht gehen.

Ein Vergleich zur Veranschaulichung: Auf helpdesk.wpseo.de ist Cachify mit APC im Einsatz. Das Bild unten zeigt die Reaktionszeiten des Webservers vor der Plugin-Installation (248 ms ist schon ein sehr guter Wert für eine Startseite basiert auf WordPress) und einmal mit Cachify 1.3 (50 ms ist wirklich ein Traumwert).

Wer über APC verfügt, kann das Update gerne beziehen, sonst tut es nicht Not.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.